Datum
06.05.2024
Barbary Yelin: Emmie Arbel. Die Farbe der Erinnerung
Dienstag, 28. Mai 2024 | 19:30 Uhr | Jüdisches Museum Hohenems
Kategorie
Lesung & Gespräch
Schlagworte
Emmie Arbel. Die Farbe der Erinnerung © Barbara Yelin

Fotografien, verschwommene innere Bilder, Dunkelheit. Die Erinnerungen von Emmie Arbel, die 1937 in Den Haag geboren wurde, nehmen verschiedene Formen an. 1942 wird sie zusammen mit ihren beiden Brüdern, Eltern und Großeltern von den Nazis deportiert. Nur sie und ihre Brüder überleben die Konzentrationslager Ravensbrück und Bergen Belsen. Die Geschwister werden nach dem Krieg von einer Pflegefamilie in den Niederlanden aufgenommen, mit der sie 1949 nach Israel auswandern. Die mehrfach ausgezeichnete deutsche Comic-Zeichnerin Barbara Yelin erzählt in ihrer aktuellen Graphic Novel „Emmie Arbel. Die Farbe der Erinnerung“ die Lebensgeschichte der Zeitzeugin.

Am Donnerstag, 28. Mai 2024 um 19:30 Uhr liest Barbara Yelin auf Einladung des Jüdischen Museums Hohenems und des Literaturhauses Vorarlberg aus ihrem aktuellen Werk und gibt dabei auch Einblick ihre künstlerische Arbeit.

Ausgehend von jahrelangen intensiven Gesprächen mit Emmie Arbel webt Barbara Yelin durch das kluge Zusammenspiel von Sprache und Bild verschiedene Text- und Zeitebenen in ihre Erzählung ein. Dabei fächert sie mit sensiblem Strich und einem sorgsamen Farbspiel in über 900 Bildern nicht nur die Schattierungsnuancen von Erinnerungen auf, sondern schafft gleichzeitig große Intimität und eine respektvolle Annährung an die erlebten Traumata der Schoa-Überlebenden. Dabei weiß die Autorin auf eindrucksvolle Weise die Möglichkeiten der Graphic Novel sichtbar zu machen, die durch ihr Zusammenwirken von Sprache und Bild mehr erzählt, als Worte allein es könnten. Barbara Yelin hat mit ihrer Graphic Novel nicht nur eindringliche Erinnerungsliteratur, sondern zugleich eine Reflexion über das Erinnern selbst geschaffen.


Barbara Yelin (*1977 in München) zählt zu den bekanntesten deutschen Comic-Künstler*innen: Ihr vielfach ausgezeichnetes Gesamtwerk umfasst Graphic Novels, Web-Comics, Comic-Strips, Illustrationen für Tageszeitungen, Magazine sowie Kinderbücher. Ihre Werke werden regelmäßig in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert. Sie studierte Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg bei Anke Feuchtenberger. 

Auszeichnungen 
2008 Sondermann-Preis als „Bester Newcomer“ auf der Frankfurter Buchmesse 
2015 Bayrischer Kunstförderpreis für Literatur
2016 Max-und-Moritz-Preis als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin

Yelin, Barbara: Emmie Arbel. Die Farbe der Erinnerung, Reprodukt: 2023.

Wir freuen uns sehr über diese so schöne Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Hohenems!